Jahresrückschau und Neujahrs-Vorsätze. Hirntechnischer Quatsch oder doch nicht?

Zum Jahresausklang noch ein Interview mit mir (FH):

"Neujahrsvorsätze mit Hirn": Hier gleich anhören!

 

Sandra Mareike Lang hat mich für Folge 3 ihres Lerncoaching-Podcasts befragt: "Gibt es wissenschaftlich plausible Argumente, eine Jahresrückschau zu machen und sich zum Neuen Jahr Ziele zu setzen?" 

Nach dem Motto: "Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert" habe ich mich - mit der mir eigenen entwaffnenden Ehrlichkeit :-) - als Rückschau- und Silvester-Ziel-Muffel geoutet. Dennoch gibt es eine Menge an guten neuropsychologischen Gründen, diese Instrumente für sich zu nutzen. Im Laufe des Gesprächs habe ich mich selbst so stark überzeugt, dass ich dieses Jahr eine intensive Rückschau und gut ausformulierte Ziele für das Jahr 2017 erarbeitet habe. 

 

Ich wünsche Ihnen ein friedliches, gesundes und erfolgreiches Neues Jahr mit vielen Freuden für Ihr Herz und Hirn!

 

Ihr Franz Hütter

 

Und hier geht's zum Interview auf www.lerncoaching-podcast.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0